Aktuelle Meldungen und Schnäppchen aus dem "Xbox 360"-Universum.

Posts Tagged: battlefield 3

Text

Lange mussten Fans der eisigen Karten aus Bad Company warten, mit dem DLC Armored Kill wird es aber endlich so weit sein: Battlefield 3 bekommt verschneiten Karten-Zuwachs.

Im neuen Trailer werden viele der neuen Features angedeutet, eine komplette Auflistung wird kurz am Ende eingeblendet. Der kommende DLC enthält demnach:

- einen Tank Superiority Mode
- 5 neue Aufträge zum Freischalten neuer Gegenstände und Upgrades
- 5 neue Fahrzeuge: Gunship, ATV, mobile Artillerie und Tank Destroyer
- 4 neue Karten, wovon eine die größte Battlefield-Map überhaupt sein soll

Armored Warfare wird diesen September veröffentlicht und kostet 1200 Microsoft Points. Für Premiumkunden erscheint der DLC kostenlos und zwei Wochen früher.

Battlefield-Fans der alten Schule sollten sich den effektgeladenen Trailer nicht entgehen lassen.

Text

Letzte Woche noch Thema auf Electronic Arts' Pressekonferenz, heute schon Realität. Seit dem 12.06. ist der DLC Close Quarters für Battlefield 3 verfügbar. Wir haben einen ganzen Tag lang die neuen Maps, Modi und Waffen getestet und fassen das Erlebte zusammen.

Modernes Schlachtfeld
Battlefield Veteranen werden die Hände über dem Kopf zusammenschlagen: Die vier neuen Karten sind, wie der Name Close Quarters es schon erahnen lässt, komplett auf Infanteriegefechte in engen Umgebungen ausgelegt. Es gibt also keine Fahrzeuge, keine Luftkämpfe, keinen Rush-Modus und 32 Spieler sind eigentlich auch zu viel für eine der neuen Maps. Ist das noch Battlefield, oder bereits Modern Warfare? Die Antwort liegt wohl dazwischen.
Auf den ersten Blick fühlt man sich bei den neuen Karten tatsächlich an Call of Duty-Klassiker wie Highrise (Modern Warfare 2) erinnert. Verbringt man jedoch etwas Zeit in den ungewohnten Umgebungen, fällt schnell auf, dass Close Quarters verstärkt auf Höhenunterschiede und mehrere Ebenen setzt. In ‘Operation 925’ sind wir beispielsweise nicht nur in einem mehrstöckigen und verwinkelten Bürokomplex unterwegs, sondern auch in dessen Tiefgarage. Wer Crysis 2, das ebenfalls auf sogenanntes “vertikales Gameplay” setzt, im Multiplayer gespielt hat, weiß bereits, dass der Blick nach oben und unten überlebenswichtig ist.

Weil ein Hinterhalt also hinter jeder Ecke lauern könnte, sind Einzelgänger meist schneller tot als sie “Medic!” rufen können. Dies hebt Close Quarters wesentlich von anderen Battlefield-Karten und auch “Modern Warfare”-Gefechten ab. In Battlefield 3 kam man oft auch mal ganz gut allein und ohne seinen Squad zurecht, um beispielsweise den Gegner in die Flanke zu nehmen oder einen guten Platz für ein Funkfeuer zu finden. Im neuen DLC funktioniert dies definitiv nicht mehr, nur wer bei seinem Squad bleibt, verschenkt nicht unnötig Tickets. Dies fördert taktisches Vorgehen ungemein und ist es nicht das, was Battlefield im Kern ist: Ein Taktik-Shooter?!

Waffen, Karten, Modi
Wie bereits beschrieben, sind die Karten Scrapmetal, Operation 925, Donya Fortress und Ziba Tower relativ klein. Wer das nicht mag, aber das Maximum aus Battlefield 3 herausholen möchte, sollte trotzdem einen Blick auf den DLC werfen. Neben den Karten gibt es immerhin zusätzlich 10 neue Waffen, die wieder an bestimmte Assignments gebunden sind. Man muss beispielsweise erst 20 Gegner mit Schrotflinten und Pistolen ausschalten, um die SPAS-12 freizuschalten. Zu den Waffen zählen die SMG M5K, das Scharfschützengewehr JNG-90 und diverse Sturmgewehre der Bauart Bullpup, die sich besonders für Häuserkämpfe eignen. Fans von Battlefield: Bad Company 2 können sich zudem auf ein Wiedersehen mit einer alten Bekannten freuen: Die AUG für den Assault.
Wer sich wie wir nicht so gut mit Waffen und deren Verhalten bezüglich Rückstoß und Reichweite auskennt, sollte unbedingt den neuen Modus ‘Gun Master’ ausprobieren. Wie in der Counter-Strike-Modifikation GunGame schaltet man mit jedem Abschuss “bessere” Waffen frei. Wer zuerst bei der letzten Waffe, dem Messer, angekommen ist und damit einen Gegner niederstreckt, gewinnt das Match. Gun Master eignet sich perfekt, um ein Gefühl für die neuen Waffen zu bekommen und die neuen Karten zu erkunden. Allerdings ist es ratsam diesen Modus nicht auf Servern zu spielen, die das Ranking-System eingeschaltet haben, wenn man wert auf eine gute Statistik legt.
Der zweite Modus des DLC ist Conquest Domination. Am Namen kann man bereits ableiten, dass es sich um eine Mischung aus Conquest und dem aus anderen Shootern bekannten Domination handeln muss. In der Praxis bedeuted es nicht viel mehr, als dass die Flaggeneroberung wesentlich schneller als im klassischen Conquest geht. Zudem dienen die Flaggenpunkte nicht wie bisher als Spawn.

Was ist Premium, wie bekomme ich Close Quarters?
Battlefield Premium ist im Grunde nichts anderes als eine große Rabattaktion. Bezahlt man jetzt 4000 Microsoft Points, bekommt man die DLC Back to Karkand und Close Quarters, die einzeln 1200 Punkte kosten würden, sofort. Die Erweiterungen Armored Kill, Aftermath und Endgame, die im Laufe des Jahres erscheinen werden, erhält man dann kostenlos. Würde man jeden DLC einzeln kaufen, hätte man am Ende insgesamt 6000 Punkte bezahlt. Selbst wer Back to Karkand bereits besitzt, spart immerhin 800 Punkte und genießt Vorteile, wie vorzeitigen Zugang zu neuen Waffen und Camos.
Einziger Haken an der Sache ist eigentlich nur, dass man mit Aftermath und Endgame “die Katze im Sack kauft”. Was wir von Armored Kill bisher gesehen haben, lässt darauf schließen, dass dies auch wieder eine hochkarätige Erweiterungen sein wird.

Wer Dice vertraut, sollte sich also direkt Premium für 4000 Punkte (40 Euro) kaufen. Für alle anderen gibt es Close Quarters ab dem 26.06. für 1200 Punkte (14,50 Euro).

Text

Die große Rabatt-Aktion bei Media Markt beschenkt uns auch bei Amazon Niedrigpreise. So gibt es unter anderem FIFA 12, NBA 2k12, Battlefield 3, Gears of War 3, Red Dead Redemption, GTA IV, Headsets, Controller etc. zum Sparpreis.

Schnäppchen: Alle Angebote im Überblick.


Text

Vor kurzem haben wir euch auf die nette Kombination aus Headset zusammen mit Battlefield 3 für 90,76 Euro hingewiesen. Wer sich überhaupt nicht für Shooter interessiert, aber noch nach einem guten und günstigen Headset sucht, wird vielleicht jetzt auf Amazon fündig. Das Turtle Beach Ear Force PX21 gibt es momentan für 43,97 Euro. Wundert euch nicht, dass Amazon es als “PlayStation 3”-Headset einordnet. Es ist zwar für die PS3 designt, funktioniert aber auch wunderbar mit Xbox 360 und PC.

Text

Aktuell gibt es ein schönes Angebot für Menschen, die Battlefield 3 noch nicht besitzen. Im Deal des Tages gibt es Battlefield 3 für 37,97 Euro, wobei noch 5 Euro Versand für Ab-18-Artikel dazu kommt.

Ebenfalls interessant, vielleicht sogar noch besser: Wer das Sennheiser X 320 Headset mit Mikrofon für 90,76 Euro kauft, erhält Battlefield 3 (PC oder Xbox 360) gratis dazu.

Ihr habt Battlefield 3 schon, interessiert euch aber für das Headset? Dann verkauft das Spiel doch an einen Freund, schließt euch zusammen, bildet einen Squad, erobert die Flagge und macht das M-COM scharf! Wir sehen uns auf dem Schlachtfeld, Soldat.

Wer explizit ein Headset für Xbox 360 sucht und auf Battlefield 3 verzichten kann, sollte sich das aktuelle Angebot für Headsets von Turtle Beach anschauen.

Text

Battlefield 3 erfreut sich immernoch großer Beliebtheit. Sogar sechs Monate nach Release gibt es 6,3 Millionen aktive Spieler. Das liegt zum großen Teil sicherlich auch an der hervorragenden Technik: Nicht nur grafisch ist Battlefield 3 Referenz, sondern vor allem auch akustisch. Kugeln rauschen an einem vorbei, Fliesen brechen, Holz zersplittert. Beim Jetfliegen hört man in engen Kurven sogar, wie der Pilot nach Luft ringen muss.

Um diese grandiose Soundkulisse genießen zu können, ohne dabei die Nachbarn zu verschrecken, hat Amazon zur Zeit ein nettes Kombinations-Angebot: Wer das Sennheiser X 320 Headset mit Mikrofon für 90,76 Euro kauft, erhält Battlefield 3 (PC oder Xbox 360) gratis dazu.

Ihr habt Battlefield 3 schon, interessiert euch aber für das Headset? Dann verkauft das Spiel doch an einen Freund, schließt euch zusammen, bildet einen Squad, erobert die Flagge und macht das M-COM scharf! Wir sehen uns auf dem Schlachtfeld, Soldat.

Wer explizit ein Headset für Xbox 360 sucht und auf Battlefield 3 verzichten kann, sollte sich das aktuelle Angebot für Headsets von Turtle Beach anschauen.

Text

Die Headsets von Turtle Beach richten sich speziell an Konsolenspieler, da sie sowohl Gamesound als auch Mitspieler-Stimmen auf eure Ohrmuscheln zaubern - und das mit sehr hoher Qualität.

Eines der “Probleme” für normale Spieler ist allerdings der Preis. Das Luxusteil Ear Force PX5 kostet beispielsweise rund 200 Euro. Nun sind die Headsets allesamt im Preis gesenkt. Lohnt echt.

Einzig das Angebot Sennheiser Headset + kostenloses Battlefield 3 könnte uns vom Kauf eines Turtle Beach abhalten.